Skip to main content

Kinderpiano – das Musikinstrument für Kinder

Ein Kinderpiano ist ein Musikinstrument, welches ursprünglich als Spielzeug gedacht wurde. Bei einem Piano für Kinder werden kleine Stahlstäbe über die Klaviatur mit einem kleinen Klotz aus Holz oder Kunststoff angeschlagen. Die Töne werden dabei nicht gedämpft.

Der Begriff Kinderpiano wird häufig als Bezeichnung für Kinder-Keyboards verwendet, hat jedoch eine etwas anderes Aussehen.

Pianos für Kinder haben die Form von Flügeln oder Klavieren, sind jedoch kleiner in ihrer Bauweise. Der Tonumfang beträgt meistens nur vier Oktaven, was jedoch für Kinder und Kleinkinder völlig ausreichend ist um das Klavierspiel zu erlernen.

Kaufempfehlung – die besten Pianos für Ihr Kind

Vilac Kinderpiano

52,50 € 57,75 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.
Bei ansehen
Kawai Mini Piano

399,00 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.
Bei ansehen
MPM Kinder Piano inkl. Hocker in Rot

82,90 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.
Bei ansehen
Kawai Mini Grand Piano

148,03 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.
Bei ansehen

Unsere Top Kinderpiano Auswahl

Vilac Kinder Piano

Das Vilac Piano bietet für seinen Preis um 60€ eine sehr gute Verarbeitung sowie eine sehr saubere Stimmung. Dies ist in diesem Preissegment eher selten. Das Modell kommt mit 18 Tasten, welche für das erste Keyboardspiel jedoch mehr als ausreichend sind. Mit dem Vilac Kinderpiano ist es möglich, erste Melodien sowie kleine Stücke zu spielen.

Kawai Mini Piano

Das Kawai Mini Piano mit 32 Tasten ist ein umfassendes Instrument der Firma Kawai und hochwertig verarbeitet. Der Klang ist sauber und klar, die Verarbeitung ist hochwertig.
So steht dem professionellen Einstieg in das Pianospiel nichts mehr im Wege.


MPM Kinder Piano

Das MP Kinderpiano im Flügel-Design fällt sofort ins Auge. Zu diesem Set gehört ein kleiner Hocker, welcher ebenfalls in Rot geliefert wird. Das Piano besitz 2 1/2 Oktaven, wodurch die Spielmöglichkeiten größer und breiter sind. Die Töne des Instruments sind sauber und klar.

Kawai Mini Grand Piano

Der hochwertige Miniflügel von Kawai ist ein Piano mit einer 2-Oktaven Klaviatur, besitzt also 24 Tasten.
Es handelt sich hier um ein kleines Instrument mit sehr guter Verarbeitung und Klangqualität, wodurch das Klavierspiel Freude bereitet.

Die Funktion und Klangerzeugung beim Kinderpiano

Um auf einem Kinderpiano zu spielen, ist kein Strom oder die Verwendung von Batterien notwendig. Die Klangerzeugung erfolgt ausschließlich mechanisch, eben wie bei einem echten Piano.

Anders als wie bei Keyboards (für Kinder oder Erwachsene) wird der Klang ohne Strom und ohne digitale Töne erzeugt. Er wird – wie bereits beschrieben – mechanisch mit Metallstäben bzw. Metallplättchen, die über die Klaviatur mit einem kleinen Klotz aus Holz oder Kunststoff angeschlagen werden, erzeugt.

Da der Ton häufig an ein Glockenspiel oder ein Xylophonspiel erinnert, werden Pianos für Kinder und Kleinkinder eher zur Gattung der Klaviaturglockenspiele zugeordnet.

Die Anordnung der Tasten ist diatonisch. Dies bedeutet, es gibt weiße und schwarze Tasten, welche in Halbtonschritten konzipiert sind.

Das Material

In den meisten Fällen wird ein Kinderpiano aus Holz hergestellt, wodurch die Instrumente deutlich hochwertiger wirken als vergleichbare Kinderkeyboards aus Plastik. Durch unterschiedliche Herstellungsprozesse und -Verfahren unterscheiden sich jedoch auch die Qualitätsmerkmale. Diese lassen sich ebenfalls im Preis wiederspiegeln.

Wenn Sie ein Piano für Ihr Kind kaufen möchten, werden Ihnen schnell die großen Marken Kawai und Korg ins Auge stechen. Diese Hersteller stehen für hochwertige Produkte und Qualität.

Geschichte zum Kinderpiano

Kind spielt am PianoDie Geschichte von Kinder-Pianos geht weit zurück. Etwa der Hersteller Schoenhut aus den USA stellt seit 1872 Instrumente für Kinder her. Auch deutsche Hersteller, wie etwa die Goldon Musikinstrumentenbau GmbH sind ein weit bekannter Hersteller von Musikinstrumenten mit Sitz in Markneukirchen im sächsischen Vogtland.

Goldon wurde 1936 gegründet und stellte anfänglich ausschließlich hochwertige Blockflöten her. Ende der 1940er Jahre wurde dann das Sortiment von Goldon auf Musikspielwaren wie Musikkreisel, Mundharmonikas, Zithern, Kinderklarinetten, Kastagnetten, Kindergitarren und Metallophone erweitert.

Mit diesem Sortiment richtete sich Goldon speziell an die musikalische Früherziehung von Kindern, welche stätig Neu- & Weiterentwickelt wird.

Die Goldon-Werkstätten liegen in Markneukirchen – inmitten des Musikwinkels, welcher weltweit für die Herstellung von hochwertigen Instrumenten bekannt ist.

Unbeachtete Kinderpianos

Komponisten beachteten Kinderpianos lange Zeit nicht. 1948 schrieb John Cage die „Suite for Toy Piano“ und seit Mitte der 1970er Jahre setzte der Pianist Bernd Wiesemann Pianos für Kinder regelmäßig in seinen Konzerten ein. Die erste Kinderpiano-CD erschien 1994 von ihm.

Kompositionen für Kinderpianos

Viele Künstler haben mittlerweile Kompositionen für Kinder-Pianos geschrieben. Dazu zählen unter anderen:

  • John Cage
  • Carlos Cruz de Castro
  • Ratko Delorko
  • Oscar van Dillen
  • Michael Denhoff
  • Karlheinz Essl
  • Shigeru Kan-no
  • Harold Gramatges
  • Andreas Kunstein
  • Bernd Wiesemann

Kinder spielen gemeinsam am Keyboard

Fazit – Kinder Piano Test & Vergleich

Anders als bei Kinderkeyboards, wird der Klang bei Kinderpianos mechanisch erzeugt und ohne Lautsprecher wiedergegeben. Da die Klangerzeugung jedoch anders aufgebaut ist als bei einem Piano, Klavier oder Flügel, erinnert der Klang eher an ein Glockenspiel bzw. ein Xylophon / Metallophon.

Wenn Sie auf der Suche nach einem guten Kinderpiano sind und einen Test verschiedener Modelle durchführen wollen, empfehlen wir auf die Verarbeitungsqualität der bekannten Firmen zu achten. Die Klangqualität erkennen Sie direkt beim spielen.
© Bild 1, „Kind spielt am Piano“, Flickr – егiк етi ѕмiт
© Bild 2, „Kinder spielen gemeinsam am Keyboard“, Flickr – Jafezero